Was ist an einem Spanisch Intensivkurs so cool und warum Du es auch mal versuchen solltest

Was ist an einem Spanisch Intensivkurs so cool und warum Du es auch mal versuchen solltest

In diesem Blogbeitrag geben wir Dir einen Einblick, sodass Dir die Wahl des passenden Spanischkurses viel leichter fallen wird. Die Entscheidung ist getroffen – Du willst eine Sprachschule besuchen, um Deine Spanischkenntnisse zu verbessern oder die Sprache von Grund auf zu lernen. Aber dann kommt dieser entscheidende und manchmal sogar etwas unbequeme Moment, in dem man eine zweite und sehr wichtige Entscheidung treffen muss. Welchen Kurstyp solltest Du für Deinen Aufenthalt an der Spanisch-Sprachschule wählen? Diese Entscheidung ist eine sehr persönliche und hängt stark von Deinen Wünschen, Bedürfnissen und Erwartungen ab. Wir wissen aus langjähriger Erfahrung, dass die meisten Sprachschüler einen Spanisch Intensivkurs wählen. Aber warum? Was ist ein Spanisch Intensivkurs? Wenn wir von einem Intensivkurs sprechen, dann meinen wir sprichwörtlich eine intensive Lernerfahrung. Unsere Intensivkurse finden von Montag bis Freitag statt, dabei erhältst Du täglich Unterricht. Du kannst zwischen zwei Optionen wählen, dem Intensiv-10 Kurs und dem Intensiv-20 Kurs. Das bedeutet, dass Du 10 bzw. 20 Unterrichtseinheiten pro Woche erhalten wirst. Bei einer Dauer von 45 Minuten pro Unterrichtseinheit macht das täglich 1,5 Stunden Spanischunterricht beim Intensiv-10 Kurs und täglich 3 Stunden beim Intensiv-20 Kurs. Eine Menge Zeit, um Dein Spanisch zu verbessern! Beide Kursoptionen sind Gruppenkurse, sodass Du im Unterricht nicht allein sein wirst. Gemeinsam mit maximal 6 (Intensiv-10 Kurs) oder 8 (Intensiv-20 Kurs) anderen Schülern – meist sogar weniger – wirst Du die Zeit auf effektive Art und Weise nutzen. Der muttersprachliche Lehrer wird sicherstellen, dass Du Spanisch sprichst und verstehst. Das geschieht unter anderem mittels persönlicher Interaktion, modernen Lehrbüchern, interaktivem Unterrichtsmaterial, Konversationsübungen und vielem mehr. Alles wird dabei auf Dein Spanischlevel angepasst, sodass Du genau...
Die Romería in Adeje – Werde Teil der farbenfrohen kanarischen Kultur

Die Romería in Adeje – Werde Teil der farbenfrohen kanarischen Kultur

Die Einwohner der Kanarischen Inseln lieben es, Ihre Kultur und Traditionen ausgiebig zu feiern und in Ehren zu halten. Ein sehr typisches und sehenswertes Beispiel hierfür sind die “Romerías”. Die Romería von Adeje findet dieses Jahr am 16. Oktober statt. Hier erfährst Du, warum Du sie nicht verpassen solltest.   Ähnlich den Gebräuchen auf dem Spanischen Festland und in Lateinamerika, zelebrieren die Bewohner der Kanarischen Inseln jährlich viele Feierlichkeiten, die auf religiösen Hintergründen basieren. Diese Feste sind eine großartige Gelegenheit für Besucher der Inseln, um einen Einblick in die Geschichte und Kultur der Inseln zu bekommen und gleichzeitig eine tolle Zeit mit köstlichem Essen, bewegender Musik und Einheimischen in guter Stimmung zu verbringen. Die Romerías sind dabei ein sehr populäres Beispiel solch traditioneller Feierlichkeiten.      Was ist eine Romería Eine Romería gehört zu den oben erwähnten Festlichkeiten mit religiösem Hintergrund und steht für eine Pilgerfahrt, die zu Fuß, auf dem Pferd oder mit einem Karren durchgeführt wird, um zu einem heiligen Platz wie zum Beispiel einer Kirche oder einer Kapelle zu gelangen. Ursprünglich war dieses Fest gedacht, um Heiligen und ihren guten Taten zu gedenken. Anfangs hielt nur die obere Gesellschaftsschicht auf Teneriffa Romerías ab, im Laufe vieler Jahre wurden sie dann immer populärer und offen für jedermann. Heutzutage gehört die Romería zu den wichtigsten Gelegenheiten für die Einwohner der Kanaren, ihre Kultur zu bewahren und zu zeigen. Der beste Vergleich für eine Romería ist ein Erntedankfest. Fast jede Region feiert im Verlaufe eines Jahres ihre eigene Romería, dabei hat jede einen eigenen Hintergrund und Besonderheiten. Du kannst sie im Norden wie im Süden vorfinden, wobei die Feierlichkeiten der...
10 gute Gründe ab sofort Spanisch zu lernen

10 gute Gründe ab sofort Spanisch zu lernen

Millionen von Menschen auf der ganzen Welt sprechen und lernen Spanisch. Da Du das hier liest, denkst Du gerade darüber nach, einer von ihnen zu werden, richtig? Dann pass jetzt auf, denn wir zeigen Dir, warum Du definitiv Spanisch lernen solltest!   Es ist eine einfache Frage mit großer Bedeutung: Warum solltest Du Spanisch lernen? Warum sollte die Wahl nicht auf eine andere Sprache fallen, wie zum Beispiel Französisch (so romantisch!) oder Japanisch (so exotisch!)?   Um Dir diese bedeutende Frage zu beantworten, möchten wir Dich gern dazu ermutigen, einen Schritt zurück zu machen und das große Ganze zu betrachten. Denn es kann die Motivation fürs Lernen wesentlich steigern, wenn man die Vorteile einer Sprache zusammengefasst betrachtet. Und selbstverständlich wollen wir, dass Du motiviert bist, Spanisch zu lernen!   Es gibt viele Gründe, warum das Spanisch lernen vorteilhaft für Dein Privat- und Berufsleben sein kann. Um Dir die aufwändige Recherchearbeit zu ersparen, haben wir Dir eine Liste der wichtigsten zusammengestellt: 10 gute Gründe, warum Du Spanisch lernen solltest 1) Spanisch ist laut dem Instituto Cervantes die weltweit am zweithäufigsten gesprochene Sprache mit mehr als 470 Millionen Muttersprachlern und mehr als 560 Millionen Menschen, die es als Fremdsprache erlernt haben. Stell Dir nur vor, mit wie vielen Menschen Du Dich unterhalten kannst, sobald Du Spanisch sprichst! 2) Es ist offizielle Amtssprache in 21 verschiedenen Ländern, verteilt auf 3 Kontinenten. Zudem ist es auch offizielle Sprache in zahlreichen internationalen Organisationen wie die Vereinten Nationen, die Welthandelsorganisation, die Europäische Union und viele weitere. 3) In Europa ist die Spanische Sprache die am dritthäufigsten studierte, in Amerika ist sie sogar auf Platz 1...